Verantwortliche Elektrofachkraft VEFK

  • Thema
  • Agenda / Inhalt
  • Ziele und Nutzen
  • Teilnehmer
  • Workshopunterlagen
  • Abschluss
  • Anmeldung

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

In der betrieblichen Praxis sind die Geschäftsführer/Unternehmer oftmals selbst keine Elektrofachkräfte und können somit die Fachverantwortung in diesem Bereich nicht übernehmen. Daher müssen sie eine VEFK bestellen.

Das Seminar zeigt die Fach- und Führungsverantwortung auf, die der „verantwortlichen Elektrofachkraft“ (VEFK) für das Gebiet der Elektrotechnik obliegt. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die maßgebenden Gesetze, Vorschriften, Regeln und Normen.

Weitere Kurse für Elektrofachkräfte:
- Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte
- Fortbildungszyklus für Elektrofachkräfte
- Workshop: Aktuelles Wissen für verantwortliche Elektrofachkräfte (VEFK)
- Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel für Elektrofachkräfte
- Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel und ausgewählter medizinischer Geräte (Schwerpunkt Pflegebetten)
- Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen

Agenda / Inhalt

Dauer: 2 Tage

Die rechtlichen Rahmenbedingungen und die sich daraus ergebenden Aufgaben und Pflichten
- Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)
- Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
- DGUV Vorschrift 1 (vormals BGV A1) und Vorschrift 3 (vormals BGV A3)
- diverse Technische Regeln für Betriebssicherheit (TRBS)
- DIN VDE 0105-100 und DIN VDE 1000-10

Übertragung der Unternehmerpflichten auf die verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK)
- Erstellung von Arbeitsanweisungen
- Unfallarten und Unfallschwerpunkte
- Persönliche Schutzausrüstungen
- Ordnungswidriges/fahrlässiges Verhalten, Haftung, Schadensersatz, Rechtsfolgen in den verschiedenen Rechtsbereichen

Unterweisung und Belehrungen der Mitarbeiter
- Häufigkeit, Inhalt, Dokumentation und Dauer
- Fachbezogene Betriebsanweisungen

Sicherstellen des ordnungsgemäßen Zustands elektrischer Maschinen, Anlagen und Betriebsmittel
- Art, Umfang, Fristen und Dokumentation von Erst- und Wiederholungsprüfungen
- Anforderungen an das Prüfpersonal, Prüfgeräte, Dokumentation
- Werkstattausrüstung unter Berücksichtigung sicherheitstechnischer und wirtschaftlicher Aspekte, Nachrüsten

Arbeiten unter Spannung (AuS) im Niederspannungsbereich
Auftragsvergabe an Fremdfirmen
- Auswahl, Einsatz und Überwachung
- Unterweisung und örtliche Einweisung der Mitarbeiter

Koordinierung von Arbeiten

Methodik

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Bearbeitung konkreter Teilnehmerfragen und -wünsche.

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Techniker, Meister der Elektrotechnik und Elektrofachkräfte, die zur VEFK bestellt werden sollen.

Ihre Workshopunterlagen

Unterlagen

+ TÜV-Teilnahmebescheinigung

Abschluss

Teilnahmebescheinigung des TÜV oder einer zugelassenen Überwachungsstelle

Termine 2019

Datum Region Anmeldung
25.-26.09. Köln Anmeldung

z.B. für Teilnehmerliste

* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.

FM-Workshop:

1164-6.300-440-B(444)

Bitte empfehlen Sie diesen Workshop weiter