Elektrotechnisch unterwiesene Person EUP

  • Thema
  • Agenda / Inhalt
  • Ziele und Nutzen
  • Teilnehmer
  • Workshopunterlagen
  • Abschluss
  • Anmeldung

Elektrotechnisch unterwiesene Person

Elektrotechnische Laien sind in vielen Fällen verantwortlich für Unfälle an und mit elektrischen Betriebsmitteln und -anlagen. Die negativen Folgen betreffen neben den betrieblichen Prozessen auch die Gesundheit der Mitarbeiter.
DGUV V 1 und DGUV V 3 schreiben für den Unternehmer die Pflicht fest, seine Mitarbeiter bzgl. der Gefahren, die mit ihrer Tätigkeit verbunden sind, zu unterweisen. Dies trifft auch auf Personen ohne elektrotechnische Fachausbildung zu, die Arbeiten an elektrotechnischen Anlagen ausführen sollen. Sie sind mit den Gefahren, die mit diesen Arbeiten verbunden sind, und den einzuhaltenden Schutzmaßnahmen vertraut zu machen.

Agenda / Inhalt

Dauer: 1 Tag

- Grundlagen der Elektrotechnik
- Messung elektrischer Größen
- Gesetzliche Grundlagen/Unfallverhütungsvorschriften
- Netzformen und ihre Besonderheiten
- Wichtige elektrische Betriebsmittel und Starkstromanlagen
- Tätigkeitsbereiche elektrotechnisch unterwiesener Personen
- Gefahren des elektrischen Stroms/Schutzmaßnahmen
- Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Unfällen im Bereich der Elektrotechnik

Methodik

Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele, Bearbeitung konkreter Teilnehmerfragen und -wünsche.

Teilnehmerkreis

Personen ohne elektrotechnische Fachausbildung, die sich in elektrischen Betriebsbereichen oder Betriebsräumen aufhalten müssen oder unter Leitung und Aufsicht an elektrotechnischen Betriebsmitteln arbeiten sollen.

Ihre Workshopunterlagen

Unterlagen

+ TÜV-Teilnahmebescheinigung

Abschluss

Teilnahmebescheinigung des TÜV oder einer zugelassenen Überwachungsstelle

z.B. für Teilnehmerliste

* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.

FM-Workshop:

1164-6.300-440-C(444)

Bitte empfehlen Sie diesen Workshop weiter